Kinderkonferenz Moorfeld: Viele Wünsche und Ideen der Kinder setzt die Stadt noch in diesem Jahr um (27.02.2019) 
News aus Lüneburg und Umgebung

Kinderkonferenz Moorfeld: Viele Wünsche und Ideen der Kinder setzt die Stadt noch in diesem Jahr um (27.02.2019)


News Lüneburg
(sp) Lüneburg. Ob Smileys zur Tempokontrolle, zusätzliche Spielgeräte auf den Spielplätzen oder eine neue Ampelschaltung - viele Ideen, die die Teilnehmer der Kinderkonferenz in Moorfeld am 16. November 2018 in der Grundschule Lüne diskutiert haben, sollen möglichst noch in diesem Jahr realisiert werden. "Dafür haben wir in der Verwaltung in den letzten Monaten alle Hebel in Bewegung gesetzt", freut sich Katharina Fuchs, Partizipationsbeauftragte der Hansestadt Lüneburg. "Denn uns ist es wichtig, den Kindern zu zeigen: Ihr werdet nicht nur gehört, sondern ihr verändert auch etwas".
 
Welche Maßnahmen in welchem Zeitfenster umgesetzt werden, stellten Stadtjugendpflege und Verwaltung den jungen Lüneburgerinnen und Lüneburgern nun bei einem  Nachtreffen im Stadtteilhaus ELM vor. So soll bereits im Sommer eine neue Schaukel auf dem Spielplatz der Gerhart-Hauptmannstraße aufgestellt werden, erklärte Annette Sönksen, bei der Hansestadt unter anderem verantwortlich für die Spielplätze. Auch auf dem Spielplatz hinter dem Löwe-Center werde es ein neues Spielgerät geben: wie von den Kindern gewünscht werden hier in diesem Jahr Turnstangen installiert. Außerdem habe die AGL zugesagt, künftig dafür sorgen, dass die Mülleimer auf den Spielplätzen im Moorfeld häufiger geleert werden, sagte Sönksen und forderte die Kinder auf: "Wenn irgendetwas nicht klappt, meldet euch bei mir. Dann kümmere ich mich darum."
 
Um auch die Grünflächen im Stadtteil noch schöner zu gestalten, wollen die Mitarbeiter der Stadtjugendpflege außerdem gemeinsam mit den Kindern eine Müllsammelparty im Stadtteil vorbereiten. Diese wird am Samstag, 30. März 2019, stattfinden.
 
Viele Veränderungswünsche hatten die Teilnehmer bei der Kinderkonferenz auch zum Thema Verkehr geäußert. Sie kritisierten unter anderem, dass Autofahrer besonders an der Erbstorfer Landstraße viel zu schnell unterwegs seien. Beim Nachtreffen stellte Stadtverkehrsplaner Sebastian Heilmann den Kindern jetzt vor, was sich hier tun soll: So sei etwa geplant, die bisher am Wochenende ausgeschalteten Ampeln an der Erbstorfer Landstraße künftig von 5 Uhr bis 23 Uhr einzuschalten, damit Kinder auch am Wochenende die viel befahrene Straße  überqueren können. Mittelfristig soll außerdem die gesamte Ampelschaltung im Stadtteil Moorfeld neu überdacht und kinderfreundlicher gestaltet werden. Im Laufe des Jahres würden zudem sogenannte "Smileys" zur Tempokontrolle im Stadtviertel aufgestellt, erklärte Heilmann.
 
Eine nächste Kinder- und Jugendkonferenz ist für Freitag, 29. März 2019 im Stadtteil Kaltenmoor geplant. Am 15. März 2019 findet außerdem unter dem Motto #wirsindmehr eine Zukunftswerkstatt im Jugendzentrum Mitte zum Thema "Bekämpfung von Alltagsrassismus" statt. Ziel sei es, die Beteiligungsarbeit in Lüneburg stetig auszubauen, betont Jens Döhrmann, Leiter des Teams Jugendpflege, Partizipation und Jugendschutz: "Wir möchten in allen Stadtteilen aktiv werden und dort neben den Kinderkonferenzen auch Kinder- und Jugendforen aufbauen, in denen sich Kinder und Jugendliche langfristig gesellschaftlich und politisch engagieren."
Quelle: http://www.hansestadtlueneburg.de/Home-Hansestadt-Lueneburg/Stadt-und-Politik/Aktuelles-hansestadt-lueneburg/Aktuelle-Pressemitteilungen.aspx

Zurück zur Übersicht




Zahlen & Fakten: Stadtname:
Lüneburg

Bundesland:
Niedersachsen

Landkreis:
Lüneburg

Höhe:
17 m ü. NN

Fläche:
70,38 km²

Einwohner:
72.800

Autokennzeichen:
LG

Vorwahl:
04131

Gemeinde-
schlüssel:

03 3 55 022



Firmenverzeichnis für Lüneburg im Stadtportal für Lüneburg